Technische Rettung bei Verkehrsunfällen

Sie haben nur wenig Zeit – Nutzen Sie diese optimal!

Die Technische Rettung von Verletzten aus verunfallten Pkws, stellt die beteiligten Rettungskräfte immer wieder vor neue Herausforderungen.

Neue Sicherheitseinrichtungen, sich verändernde Werkstoffe oder auch die hohe Anzahl von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben erfordern eine ständige Anpassung der Rettungsstrategien und eine kontinuierliche Fortbildung aller Beteiligten.

Insbesondere die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst bildet einen wichtigen Eckpunkt bei der schnellen Rettung der Verunfallten. Nur wer die Möglichkeiten und Gedanken der anderen Beteiligten kennt, kann verhindern, dass es an der Einsatzstelle zu Missverständnissen kommt und die Rettungsdauer unnötig verlängert wird.

Das Hauptaugenmerk unseres Seminarangebotes richtet sich auf diese Schnittstellenproblematik:

Alle unsere Ausbilder sind sowohl in der aktuellen Vorgehensweise bei der technischen Rettung, als auch im präklinischen Traumamanagement geschult und bringen die notwendige Einsatzerfahrung mit.

Wir sind davon überzeugt, dass Schulungen realitätsnah und gleichzeitig auf die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst werden müssen. Deshalb bieten wir Ihnen ein flexibles und modulares Seminarkonzept an. Dies bedeutet konkret, dass wir gemeinsam mit Ihnen die Eckpunkte und Voraussetzungen für das Seminar erarbeiten. Somit ist sichergestellt, dass die vorhandene Ausbildungszeit optimal genutzt wird.

Zielgruppe:
Rettungsassistenten/innen, Rettungssanitäter/innen
Notärzte/innen
First Responder
Feuerwehren die Erstmaßnahmen ohne hydraulischen Rettungssatz durchführen
Feuerwehren mit der Aufgabe Technische Rettung nach Verkehrsunfällen

Zeitlicher Umfang:
der zeitliche Umfang des Seminars richtet sich nach den von Ihnen gewünschten Seminarinhalten
einzelne Unterrichtseinheiten bis hin zum mehrtägigen Teamtraining sind möglich
die Fortbildung kann auch als Inhouse-Seminar in Ihrer Einrichtung durchgeführt werden

Inhalte Feuerwehr:
Möglichkeiten der Ortsfeuerwehr ohne hydraulischen Rettungssatz beim Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Grundlagenschulung im Bereich technische Rettung nach Verkehrsunfällen
Schulung von Sondersituationen wie Fahrzeug in Dach- oder Seitenlage, alternative Antriebe
Einsatztaktik unter Berücksichtigung der Zeitvorgabe „Golden Hour of Trauma“
Ausbildung zum Abschnittsleiter Technische Rettung
Medizinische Erstmaßnahmen beim Traumapatienten durch die Feuerwehr
Welche Ziele verfolgt der Rettungsdienst beim Traumapatienten
Umgang mit Immobilisationsmaterial und Rettung des Patienten aus dem Fahrzeug
Ausarbeitung und Begleitung realistischer Einsatzübungen

Inhalte Rettungsdienst:
Traumaversorgung für First Responder
Möglichkeiten der Feuerwehr bei der Technischen Rettung
Traumaversorgung für Rettungsdienstpersonal
Immobilisation und Extrication

Eine gute Ausbildung hilft Ihnen, die strengen Zeitvorgaben bei der Patientenversorgung und –befreiung zu erfüllen.
Für Traumapatienten zählt jede Sekunde, die Uhr tickt…

*Übungsfahrzeuge und hydraulisches Rettungsgerät müssen durch den Auftraggeber gestellt werden.